Über mich

Ich bin Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Gründerin und Leiterin des Qigong Instituts Dr. Wang (http://www.qigong-institut.ch), Referentin und ausgebildete Lehrerin für Taiji und Qigong.

Ich spreche fließend Chinesisch und Deutsch.

Im Folgenden erhalten Sie einen Überblick über meine Person.

Beruflicher Werdegang

 

  • Seit Juli 2019 eigene Praxis für Psychotherapie & Psychiatrie in Zug 
  • 2019 - 2020 Unispital Zürich, Institut für komplementäre und integrative Medizin, Oberärztin
  • 2014 – 2017 Ambulanter psychiatrischer Dienst Kanton Zug, Ärztin
  • 2013 – 2014 Psychiatrische Klinik Zugersee, Stationsärztin  
  • Seit 2012 Aufbau des Qigong Institut Dr. Wang in Baar, Schweiz
  • 2010 – 2013 Psychiatrische Universitätsklinik Zürich, Stationsärztin
  • 2007 – 2010 Lehrkrankenhaus der Universitätsklinik Heidelberg, Diakoniekrankenhaus Schwäbisch Hall, Innere Medizin, Stationsärztin

Aus- und Weiterbildungen

  • 2018 Taiji-Lehrer-Ausbildung, China
  • 2017 – 2018 Fortbildungen in Qigong und Qigong-Therapie, China/Europa 
  • 2017 Facharzttitel Psychiatrie und Psychotherapie FMH  
  • 2013 – 2015 Psychotherapeutische Ausbildung am C.G. Jung Institut, Schweiz 
  • 2007 – 2010 Akupunktur-Ausbildung, China/Deutschland
  • 2001 – 2007 Medizinstudium an der Universität Heidelberg mit Promotion, Deutschland  
  • 1994 – 1999 Qigong-Studium, China 
  • 1993 – 1998 Medizinstudium, China 

Mitgliedschaften

  • Mitglied bei der Internationalen Gesellschaft für Tiefenpsychologie 
  • Mitglied bei der Ärzte-Gesellschaft des Kantons Zug
  • Mitglied bei der Swiss Medical Association 
  • Mitglied bei der Albert Einstein-Gesellschaft 
  • Mitglied beim Zhineng Qigong Deutschland e.V. 
  • Wissenschaftlicher Beirat beim Verein "Zhineng Qigong Forum Austria"

Veröffentlichungen & Vorträge

  • 2019 Vortrag zur Qigong-Medizin und Psychotherapie am Confucius Institute at the University of Basel
  • 2017 Ein Fallbericht zum Erlangen des Facharzttitels
    Thema: Die Integration von Zhineng Qigong in die Traumafokussierte kognitive Verhaltenstherapie bei der Behandlung von posttraumatischer Belastungsstörung ist wirksam und effizient. 
  •  2012 Vortrag über Application of Qigong in Addiction Therapy auf dem Symposium "Qigong Science of Life: Theory and Practice", Sigmund Freud Universität, Wien 
  • 2007 Parkinsonism & Related Disorders, Thema: Nitrous oxide promotes hyperhomocysteinemia in levodopa treated rats (2. Autor) 
  • 1997 Zhineng-Qigong Science Journal (chinesisch)
    Thema: Der Einfluss von Qi auf die Elastizität und die Belastbarkeit des Os Femoris in vitro (2. Autor)

Meine Philosophie

Jeder Mensch ist für mich wie ein Buch, ein einzigartiges Buch. Bei der Geburt verfügt jeder über eine bestimmte Form und einen Text. Im Laufe der Zeit wird jeder selber zu seinem eigenen Autor. 

Manchmal gibt es Situationen im Leben, die das Weiterschreiben des Buches mühsam macht und die den Autor in eine Krise bringt. Eine Krise kann zu einer sehr wertvollen Chance werden,  neue Ressourcen in sich zu finden, tieferes Verständnis für sich selber zu gewinnen und Bewältigungsstrategien zu erwerben. 


Meine therapeutischen Methoden ermöglichen mir, den Buchautor auf individuelle Weise Unterstützung anzubieten, dabei steht der Autor als Ganzes für mich im Mittelpunkt.  

Ich empfinde es als ein großes Privileg, erleben zu dürfen, dass die Autoren die Inhalte ihrer Bücher wieder mit Lebendigkeit, Leichtigkeit und Lebensfreude füllen.